28.01.2017  -  „Noch’n Gedicht“ - ein Heinz-Erhardt-Abend mit Jörn Brede

Vorverkauf schon ab Anfang November 2016!

Live begleitet am Piano von Helge Adam - Ein "Best of" mit hohem Unterhaltungswert!

Eine Hommage an den unvergessenen Kabarettisten der ersten Stunde der BRD. Heinz Erhardt ist einzigartig, doch seine Lieder und Texte leben auch ohne ihn. Jörn Brede lässt die Werke des großartigen Künstlers wieder aufleben; Sinniges und Hintersinniges, Ernstes und Urkomisches, denn "Humor ist eigentlich eine ernste Sache...".

Brede reicht in Mimik, Gestik und vor allem stimmlich ganz dicht ans Original. Den Oberkörper leicht vorgebeugt, eine Schulter hochgezogen, die Arme wild hin und her schlenkernd, der Griff zur Hornbrille und die unnachahmliche Diktion, in der er Erhardts verschraubte Wortspiele und skurrile Verse zum Besten gibt - all das erinnert nicht nur an den Wirtschaftswunderkomiker, man glaubt glatt an eine Inkarnation des 1979 verstorbenen Allroundtalents, eine Art Wiedergänger mit leicht veränderten Ausmaßen, denn von der Statur her ist Brede ihm nun wirklich nicht ähnlich.

Eine weitere Besonderheit dieser Abende: die beliebten Schlager aus den Filmen mit Heinz Erhardt! Charmant-witzige Liebeslieder, Stimmung und Swing der 50er und 60er Jahre, live begleitet von einem Pianisten, versetzen Sie zurück in die Zeit des Wirtschaftswunders und machen jeden dieser Abende zu einem unvergesslichen Erlebnis. Ein "Best of" mit hohem Unterhaltungswert!

Datum: Samstag, 28.01.2017
Beginn: 19:30  Uhr
Einlass: 19:00 Uhr
Ort: Stadtsaal Sarstedt
Vorverkaufsstelle: ca. 3 Wochen vorher
  Steinstraße 26
  31157 Sarstedt
  Tel.: 05066 7389
Vorverkauf: 18,00 EUR
Abendkasse: 20,00 EUR

18.02.2017  -  Simone Solga „Im Auftrag Ihrer Kanzlerin“

Vorverkauf schon ab Anfang November 2016!

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger.

In meiner Eigenschaft als Kanzlersouffleuse bin ich beauftragt, Sie zu einem Abend einzuladen, der entscheidend für Ihr Leben sein wird! Und es darf dabei sogar gelacht werden! Wenn Sie jetzt fragen: Lachen in Zeiten der Eurokrise und der sozialen Konflikte – geht das? Und ob!

Hat die Bundesregierung, mit gutem Beispiel voran, nicht schon des Öfteren Ihre Lachmuskeln strapaziert? Viele Abgeordnete sind hervorragende Komiker und sollten ihr Talent eigentlich nicht länger in der Politik vergeuden. Und da sind wir auch schon beim Thema: Politik – wo Realität auf Wirklichkeit trifft! Sie will den Bürger bei wichtigen Entscheidungen zukünftig nicht nur abholen, sondern jetzt auch mehr mitnehmen! Und wer wäre geeigneter, das Bildungsbürgertum in den Kleinkunsttempeln mit einzubinden, als  ich, die langjährige Vertraute der Kanzlerin? Ausgestattet mit nordkoreanischer Machtfülle und russischem Humor. Ich  komme direkt aus unserer Hauptstadt Berlin, um Ihnen eine Nachricht von ganz oben zu übermitteln! Für Manche ein gutes Geschäft, für die Meisten eher nicht. Bereiten Sie sich also gut vor: Bringen Sie alles mit, was Zweifel ausräumen könnte: Geburtsurkunde, Impfpass, Erdbebennachweis für die Doppelhaushälfte und ein Maßband. Behaupten Sie hinterher nicht, ich hätte Sie nicht gewarnt!

Freuen Sie sich auf einen Abend der doppelbödigen Unterhaltung, der unverblümten Umschreibung, des schonungslosen Miteinanders und der harmonischen Konflikte. Und, liebe Mitbürger, haben Sie keine Angst: ich kratze nicht…ich  schlage zu!

(Ihr Erscheinen ist selbstverständlich angeordnet, Entschuldigungen sind beim örtlichen Veranstalter vorab einzureichen.)

Datum: Samstag, 18.02.2017
Beginn: 19:30  Uhr
Einlass: 19:00 Uhr
Ort: Stadtsaal Sarstedt
Vorverkaufsstelle: ca. 3 Wochen vorher
  Steinstraße 26
  31157 Sarstedt
  Tel.: 05066 7389
Vorverkauf: 20,00 EUR
Abendkasse: 22,00 EUR

04.03.2017  -  2. Sarstedter Blues- und Rocknacht

Auch in diesem Jahr: Blues und Rock vom Feinsten.  Mit „Marta Jones Rock'n Roll“ aus Hildesheim, „BTOS Big-Town-Old-Stars“ aus Hannover und AndaCava mit Lukas Bente aus Sarstedt.

Marta Jones Rock'n Roll

„Tales From The Backseat“
Unter dem Titel „Tales From The Backseat“ veröffentlichen Marta Jones 2016 ihr Debütalbum. Neun Songs zwischen Rock und Funk mit Einflüssen aus Pop, Country und Punk erwarten den Zuhörer, wenn sich der Silberling im Player dreht. Man bedient sich gängiger Rock 'n Roll Klischees wie schnellen Autos („Alive“) und schönen Frauen („Hit Or Miss“), stimmt aber auch nachdenkliche Töne an, wenn es in „The King“ um den verstorbenen Elvis Presley oder das Unverständnis der menschlichen Lebensführung („Last One“) geht. Energiegeladener Rock, Gitarrenmusik par excellence, ein Bass, ein Schlagzeug und dazu unverkennbare Melodien und Geschichten, die ins Ohr und in die Beine gehen.
„Tales From The Backseat“ VÖ 03/2016 auf CD und als digitaler Download auf der Homepage www.marta-jones.com und bei vielen bekannten Downloadportalen erhältlich.
Marta Jones rocken seit 2007 mit ihrer Mischung aus Rock, Pop & Funk die Clubs der Republik. Die Liste der Liveshows ist lang und beinhaltet neben dem Erreichen des Local Heroes Niedersachsenfinales im Musikzentrum Hannover (2007) sowie Auftritten im NDR Landesfunkhaus Hannover (2008 & 2009) und beim Tag der Niedersachsen in Hildesheim (2015) etliche Supportshows für regional und überregional bekannte Bands (u.a. Die Happy, Paulsrekorder, Boozed, Hellfire, Stier). Zusätzlich bietet Marta Jones mit „The Big Splash Rockshow“ das rundenbasierende Konzerterlebnis der Extraklasse.

    

BIG TOWN OLD STARS

Blues-Rock vom Feinsten.

Gegründet 2011 von 5 „gestandenen“ Rockmusikern aus Hannover, um die Musik zu spielen, die uns geprägt hat. Gespielt werden bekannte und weniger bekannte Stücke von „FREE“ bis „ZZ Top“, von „Straydog“ bis „Kim Mitchell“ sowie natürlich auch eigenes Material.

    

AndaCava – eine Spielerei mit Worten und Noten – entstand 2009 in Sarstedt aus befreundeten Musikern.

Wie das am Anfang so ist, dauerte es, bis die Richtigen zueinander fanden. 2013 war es dann soweit und vier Männer im genau richtigen Alter trafen zusammen. Sex & Drugs hatte man abgehakt (die Groupies waren gefunden), blieb noch Rock’n Roll bzw. Blues-Rock. Spaß sollte das Ganze natürlich auch noch machen und das war dann auch das Salz in der Suppe.

Gespielt wird alles, was gefällt und groovt. Eric Clapton, Bad Company, Freddie, Albert und B. B. King bieten immer wieder die Grundlage für Stücke, die es ins Programm schaffen.

Seit 2013 wurden viele erfolgreiche Gigs gespielt, u.a. bei der Kulturgemeinschaft Sarstedt, Inselfest Heisede sowie den Sarstedter Musiktagen in der Mühle Malzfeldt oder auch in Salzgitter Lesse. Seit 2017 gehen Jürgen Schrader- Bendfeldt und der Rest der Band (Jörg Engels, Andreas Blaut und Peter Eppler) unterschiedliche Wege und AndaCava besteht aktuell als Trio weiter.

Jedoch wird AndaCava den Abend der 2. Blues & Rocknacht mit dem bekannten Tastenmann Lukas Bente schließen.

Wir freuen uns auf einen tollen Abend

Datum: Samstag, 04.03.2017
Beginn: 18:00  Uhr
Einlass: 17:30 Uhr
Ort: Haus am Junkernhof
Vorverkaufsstelle: ca. 3 Wochen vorher
  Steinstraße 26
  31157 Sarstedt
  Tel.: 05066 7389
Vorverkauf: 10,00 EUR
Abendkasse: 12,00 EUR

25.03.2017  -  4. Sarstedter Frühlingskonzert

Mit dem Opernchor und dem Symphonischen Chor des TfN Niedersachsen unter der Leitung von Chordirektor Achim Falkenhausen.

Der Symphonische Chor Hildesheim wurde im Herbst 1997 vom GMD des Stadttheaters Hildesheim, Herrn Werner Seitzer, gegründet. Zwar ist der Chor eigenständig – aber er ist sehr eng mit dem Theater für Niedersachsen verbunden: Das Theater ist, nicht nur was die Probenräumlichkeiten betrifft, das „Zuhause“.

Der Schwerpunkt liegt in der symphonischen Chorliteratur. In der Regel wirkt er ein bis zweimal pro Spielzeit bei einem Symphoniekonzert des TfN mit. Meist geschieht das in enger Zusammenarbeit mit dem Opernchor des TfN, hin und wieder in großer Besetzung auch mit dem Kinder- und Jugendchor, und natürlich der TfN-Philharmonie. Neben der Hauptaufgabe bei den Symphoniekonzerten ist der Chor auch bei Neujahrskonzerten, Sonderkonzerten, großen Opernaufführungen, wie z. B. „Meistersinger von Nürnberg“, „Aida“ oder auch einmal im Schauspiel, z. B. „Wie im Himmel“, „Dantons Tod“ gefragt.

Aus den Mitgliedern, die daran Spaß und Freude haben, wird auch bei Musiktheaterproduktionen der sogenannte Extrachor gebildet, der je nach Stück in seiner Zusammensetzung und Größe variiert. Für die daran teilnehmenden Chormitglieder ist dies mit einem erheblichen Mehraufwand an Probenzeiten verbunden. Und: Nicht jedes Mitglied kann und möchte auswendig singend, in Kostüm und Maske nach Regieanweisung auf der Bühne agieren.

Der Chor, der aus einer festen Gemeinschaft (zur Zeit 95 Mitglieder) sangesbegeisterter Laiensänger besteht, deren Alter vom Schüler bis zum Rentner reicht, vereint Menschen der unterschiedlichsten Berufsgruppen.

Da der Chor meistens zusammen mit den Profis des Opernchores des TfN und der TfN-Philharmonie auf der Bühne stehen, erarbeitet er die Werke in professioneller Atmosphäre unter der Leitung des TfN-Chordirektors. Er wird dabei auch von einer Stimmbildnerin unterstützt, die in Kleingruppen gezielt mit den Sängerinnen und Sängern arbeitet.

Der Chor  probt jeden Dienstag von 19.30 Uhr – 21.30 Uhr im MPS (= Musikalischer ProbenSaal) des Theaters, außer in den Spielzeitferien. Um mit der wenigen wöchentlichen Probenzeit dennoch gute Erfolge zu erzielen, ist eine regelmäßige Probenteilnahme sowie eine selbstständige Vor- und Nachbereitung unumgänglich. Auch die Bereitschaft, an zusätzlichen Proben - hauptsächlich in den Endphasen vor einem Konzert - teilzunehmen, darf nicht fehlen.

Der Chor freut sich über chorbegeisterte Mitsänger und Mitsängerinnen – Chorerfahrung und Notenkenntnisse erleichtern viel – die die Leidenschaft für das Singen, die Musik und das Theater teilen.

Datum: Samstag, 25.03.2017
Beginn: 19:30  Uhr
Einlass: 19:00 Uhr
Ort: Stadtsaal Sarstedt
Vorverkaufsstelle: ca. 3 Wochen vorher
  Steinstraße 26
  31157 Sarstedt
  Tel.: 05066 7389
Vorverkauf: 15,00 EUR
Abendkasse: 18,00 EUR

26.04.2017  -  Lesung mit Klaus-Peter Wolf

In Kooperation mit der Stadtbücherei Stadt Sarstedt

Lesung mit Spiegel-Bestsellerautor Klaus-Peter Wolf aus seiner Ostfriesenkrimireihe um die Hauptkommissarin Ann Kathrin Klaasen.

Klaus-Peter Wolf, geboren am 12.01.1954, lebt als freier Schriftsteller und Drehbuchautor in Norden (Ostfriesland).

Seine Fernsehfilme wurden oft zu Einschaltquotenhits. Für sein Drehbuch zum Fernsehfilm „Svens Geheimnis“ erhielt er 1996 den Rocky Award for best made TV-movies (Kanada) und den Erich-Kästner-Preis (Berlin-Babelsberg), sowie 1998 den Magnolia Award Shanghai für das beste internationale Drehbuch. Den Anne-Frank-Preis erhielt er 1985 für Buch und Film Die Abschiebung (Amsterdam). Klaus-Peter Wolf gilt als leidenschaftlicher Geschichtenerzähler. Seine Bücher wurden in 24 Sprachen übersetzt und über 9 Millionen mal verkauft.

Zusammen mit seiner Ehefrau Bettina Göschl und seiner Tochter Maxi Wolf produziert Klaus-Peter Wolf in letzter Zeit gern CDs für Kinder. Sie erscheinen im Jumbo-Verlag und erfreuen sich wachsender Beliebtheit.

Datum: Mittwoch, 26.04.2017
Beginn: 19:30  Uhr
Einlass: 19:00 Uhr
Ort: Haus am Junkernhof
Vorverkauf: 8,00 EUR
Abendkasse: 9,00 EUR

29.04.2017  -  Bigband Berenbostel

Big Band des Gymnasiums Berenbostel

Die Big Band Berenbostel wurde 1994 vom heutigen Leiter Bodo Schmidt gegründet und gehört mittlerweile zu den besten Jugendbigbands Deutschlands.
Verliehene Preise und 1. Plätze bei Bundeswettbewerben wie dem Deutschen Orchesterwettbewerb und dem Skoda Jazzpreis belegen dies. Zweimal schon gewann die Band bei der Bundesausscheidung "Jugend jazzt für Jazzorchester" den "Till Brönner Preis".
Die jüngsten Erfolge sind der

1. Platz beim Big Band Wettbewerb "BW-Musix Nord 2015", der am 30. Mai 2015 in Heide/Schleswig-Holstein stattfand und der
1. Platz beim deutschen Bundeswettbewerb "Jugend jazzt 2016" für Jugendjazzorchester am 08. Mai 2016 in Kempten/Allgäu.

Somit gilt die Big Band Berenbostel zurzeit als beste Jugendbigband Deutschlands.

Neben Tourneen in die USA und nach Polen und Russland nahm die Band bislang 6 CDs auf und konzertierte mit namhaften Jazzmusikern wie Jiggs Whigham, Peter Herbolzheimer und Till Brönner. Musikalische Qualität und ungehemmte Spielfreude verbinden sich bei allen Auftritten. Einladungen zu Konzerten mit der NDR Bigband und zum Jazz- und Sommerfest der Landesvertretungen in Berlin zeugen vom Stellenwert der Band.
Neben engagierten und zum Teil preisgekrönten Instrumentalsolisten machen hervorragende Gesangssolisten das Jazzorchester zu einer Besonderheit.

Die Big Band Berenbostel hat ihren musikalischen Schwerpunkt im Jazz, ist aber auch im Rhythm & Blues sowie im Rock- und Pop-Bereich zu Hause. Neben Jazzstandards der legendären Bigbands wie z.B. Duke Ellington, Woody Herman, Stan Kenton oder Count Basie erarbeitet die Band auch gerne Stücke von Pat Metheny, Maria Schneider oder Don Ellis.

Datum: Samstag, 29.04.2017
Beginn: 19:30  Uhr
Einlass: 19:00 Uhr
Ort: Stadtsaal Sarstedt
Vorverkaufsstelle: ca. 3 Wochen vorher
  Steinstraße 26
  31157 Sarstedt
  Tel.: 05066 7389
Vorverkauf: 10,00 EUR
Abendkasse: 12,00 EUR

21.05.2017  -  Eröffnung der Open Air Saison

Musikalische Begleitung: Harmonika-Club Sarstedt e. V.

Eintritt frei!

Datum: Sonntag, 21.05.2017
Beginn: 11:00  Uhr
Ort: Haus am Junkernhof
Eintritt: frei

17.06.2017  -  Salty Mountain Boys

Die „Salty Mountain Boys“ gehören zu Hildesheim wie der Salzberg zu Giesen. Mittlerweile sind die Cowboys durch diverse Konzerte sowie einen eigenen Youtubechannel in aller Munde und haben die Herzen ihrer Fans im Galopp gewonnen (Zitat HAZ).

Inspiriert durch den Film Crazy Heart und den zugehörigen Soundtrack, produziert von T-Bone Burnett und Jeff Bridges, entstand ein umfangreiches Repertoire eingängiger Songs mit Country-Attitüde aus den Genres Country, Soul und Rock ́n ́Roll. Jedoch Vorsicht, wer hier ausschließlich lupenreinen Country erwartet, sollte lieber zuhause bleiben.

Die erste CD „Cowboy Radio“ wurde 2012 selbst produziert und spiegelt das abwechslungsreiche Programm der Band authentisch wieder und zeigt bekannte und unbekannte Stücke verschiedener Genres im musikalischen Gewand der Band.

Nun ist der zweite Silberling jüngst veröffentlicht. Die wieder in Eigenregie erstellte CD „Gasoline“ enthält ausschließlich Eigenkompositionen und besticht durch musikalische Abwechslung und eingängige Kompositionen.

Mittlerweile haben die fünf Jungs sich mit ihrem eigenen, erdigen Sound eine beachtliche Fangemeinde erspielt und ein SMB-Konzert endet meistens in einer herrlichen Party.

Armin Balkenholl : Vocals/Harp

Stephan Quast : E- and Acoustic Guitars/Vocals/Keys/Percussion

Frank "Pepe" Peters : Drums/Vocals

Stephan Gehlhaar : Guitars/ Slide- and Steelguitars / Guitalele

Ingo "Kidd" Meissner : Bass

Datum: Samstag, 17.06.2017
Beginn: 19:00  Uhr
Einlass: 18:30 Uhr
Ort: Haus am Junkernhof
Vorverkaufsstelle: ca. 3 Wochen vorher
  Steinstraße 26
  31157 Sarstedt
  Tel.: 05066 7389
Vorverkauf: 10,00 EUR
Abendkasse: 12,00 EUR

30.06.2017  -  ErdbeerShake!

Erdbeershake Shake  -  Twist & Rock`n`Roll

Sie mögen die Songs der 50er & 60er Jahre?
Sie tanzen gerne Rock`n`Roll, Boogie Woogie oder Twist?
Sie lieben deutsche Schlager?
Sie sehnen sich nach der Zeit, in der die Frauen noch Petticoats trugen?

Dann laden wir Sie ganz herzlich zu einer kleinen Zeitreise in die Wirtschaftswunderjahre ein.

Wir sind die Band „Erdbeershake!“ und spielen Shake, Twist & Rock`n`Roll.

Unsere Songs sind einzig - aber nicht artig.

Bei ihren Rhythmen kann sich kaum jemand auf dem Stuhl halten! Unser Konzept ist klar: Wir haben uns der deutschsprachigen Musik der 50er und 60er Jahre verschrieben. Bekannte Hits u.a. von Peter Kraus, Trude Herr, Conny Froboess oder Bill Ramsey haben ihren Platz in unserer Musiktruhe. Aber auch ursprünglich englische Songs gehören zu unserem Repertoire.

Wie das sein kann? Ganz einfach:

Wir haben sie mit deutschen Texten versehen – Untertitel waren gestern.

Datum: Freitag, 30.06.2017
Beginn: 19:00  Uhr
Einlass: 18:30 Uhr
Ort: Haus am Junkernhof
Vorverkaufsstelle: ca. 3 Wochen vorher
  Steinstraße 26
  31157 Sarstedt
  Tel.: 05066 7389
Vorverkauf: 10,00 EUR
Abendkasse: 12,00 EUR

14.07.2017  -  „Moi Et Les Autres“ Französischer Abend

In Kooperation mit dem Komitee für die Städtepartnerschaft Sarstedt - Aubevoye - Gaillon.

Musik aus Frankreich, französische Weine und ein kleiner Streifzug durch die französische Küche.

Die Formation „Moi Et Les Autres“ (MELA) gilt als die beste Swing-Chanson Band Deutschlands. Nach den beiden ersten erfolgreichen Alben( im Quintett und dann mit Big Band) und Wettbewerbserfolgen unter anderem beim Chanson Wettbewerb "Yves Montand" in Lille (Frankreich), veröffentlicht die Band um die Sängerin Juliette Brousset (Les Brünettes) und den Gitarristen und Komponisten David Heintz ihre dritte CD „Bio“. Sie ist in vielen Hinsichten "Bio", voller Geschichten aus dem Leben, voller kleiner Biographien. Und die Band hat etwas völlig neues ausprobiert: CO2-neutrale Aufnahmen, rein akustisch in freier Natur!

Mit den musikalischen Wurzeln im traditionellen französischen Chanson kreuzen MELA ihren Sound mit Jazz, Tango, Balkan-Musik und Dixie-Klängen aus New Orleans. Die Instrumentierung ist dabei äußerst vielfältig: Kontrabass, Gitarre, Akkordeon und Schlagzeug, aber auch Banjo, Ukulele und Melodika.

In ihrer neuen Show scheuen sich Sängerin und Instrumentalisten nicht, auch mal komplett unverstärkt mitten im Raum zu musizieren, ganz nah an das Publikum heranzugehen, es zum mitklatschen, singen und vor allem zum mitträumen zu animieren.

Die Lieder von MELA erzählen Geschichten. Mal poetisch, mal ironisch, mal melancholisch, mal voller Wut. Es geht um Liebe, Kinder und trinkende Seemänner; um die Beziehung zwischen Vater und Tochter, die Zukunft – und natürlich im Titelsong "Bio" um den besonderen Entstehungsprozess rund um das neue Album.

 

 

 

Datum: Freitag, 14.07.2017
Beginn: 19:00  Uhr
Einlass: 18:30 Uhr
Ort: Haus am Junkernhof
Vorverkaufsstelle: ca. 3 Wochen vorher
  Steinstraße 26
  31157 Sarstedt
  Tel.: 05066 7389
Vorverkauf: 13,00 EUR
Abendkasse: 15,00 EUR

29.07.2017  -  4bidden Planet

Die musikalischen Säulen von 4bidden Planet:

  • Das straighte rhythmische Fundament bilden zwei Musiker, die emotional dem Funk am nächsten stehen: Drummer Peter “Funky” Funke und Bassist Reinhard Böselt.
  • Micky McGury kommt aus der R&B/Folk-Ecke, spielt Rhythmusgitarre und Harps und hat für ihre gefühlvollen Lyrics wie für ihre Rocknummern die amtliche Rockröhre.
  • Die Texte von Lutz Fähnle – Leadgittarist und zweiter Solo-Sänger – sind wie seine Stücke eher rockig-jazzy, leicht und wippend oder geprägt von straightem Rock.
  • Die dritte Solostimme gehört Rüdiger Berghahn an den Keys, der sich schon in diversen Stilen von R&B über Jazzrock bis hin zum Latinfunk bewegt hat.

Die vielfältige Mischung kommt in einem eingängigen, klar definierten Sound
daher und ist immer für neue, positive Überraschungen gut.

Check it out !

  

Datum: Samstag, 29.07.2017
Beginn: 19:00  Uhr
Einlass: 18:30 Uhr
Ort: Haus am Junkernhof
Vorverkaufsstelle: ca. 3 Wochen vorher
  Steinstraße 26
  31157 Sarstedt
  Tel.: 05066 7389
Vorverkauf: 10,00 EUR
Abendkasse: 12,00 EUR

11.08.2017  -  The Elligtones -Quintett

Eröffnung der Sarstedter Musiktag 2017

Die Jazzband ELLINGTONES aus Hannover & Hamburg hat sich nicht nur der Musik des großen Duke Ellington mit Klassikern des Jazz und Swing wie "Take The A-Train" oder "Satin Doll" verschrieben. Die Profimusiker widmen sich darüber hinaus der Kunst des Coverns und stellen mit Vorliebe große Hits aus Pop und Rock gekonnt auf den Kopf - was jeden Liveact dieser Jazzband zu einem unverwechselbaren Hörgenuss werden lässt.

Mit leisen Tönen während des Stehempfangs, dezentem LoungeJazz zum Dinner oder tanzbaren Grooves, wenn die Party ins Rollen kommt, konnten die ELLINGTONES in ihrer 11-jährigen Geschichte im Rahmen unzähliger Veranstaltungen ihre Vielseitigkeit beweisen.

Ebenso breit gefächert wie die musikalischen Facetten im Angebot der Band sind die Anforderungen, die die verschiedensten Events vom Stadtfest über die festliche Firmengala bis hin zur Hochzeitsfeier an eine Band stellen. Flexibilität und Variabilität sind der Schlüssel zum Erfolg und eines der Markenzeichen der ELLINGTONES: ein breites Repertoire, abwechslungsreiche Stilistiken und mehrere mögliche Bandgrößen.

Eintritt frei!

Datum: Freitag, 11.08.2017
Beginn: 19:00  Uhr
Einlass: 18:30 Uhr
Ort: Haus am Junkernhof
Abendkasse: frei

26.08.2017  -  Mojo 55

Mojo 55 Bluesband

Wenn die Bluesband Mojo 55 (gesprochen Modscho [ˈməʊ.dʒəʊ] Fifftiefeif) loslegt, ist im Publikum sofort eine spontane Bewegung zu entdecken: die Mundwinkel heben sich zu einem Lächeln. Die Mischung aus Blues, Jump-Blues und Swing steckt an, geht ins Blut. Unwillkürlich zucken die Beine im treibenden Beat oder ein fröhliches Mitwippen oder gar Mitschunkeln begleitet die gefühlvoll bis treibend gespielten Blues-Klassiker aus den 1930ern bis 50ern oder auch 70ern.
Die Stimme von „Big Blind Al“ Schlichting singt sich ausdrucksstark und in einer Mischung aus rau und sanft unter die Haut. Begleitet vom rhythmischen und melodiösen Spiel seiner alten Gitarren leben stilgerecht alte Zeiten auf und die zeitlosen Geschichten aus den Songs wirken bis ins Jetzt und Hier.
Das Pianospiel von„Fast Finger“ Tina Schulke unterstreicht die Soli der Bluesleute in ihrem eigenen Stil rhythmisch gekonnt .
„Captain Bass Martin“ Schindler am Kontrabass schafft das entsprechende Fundament dazu und verstärkt die Stimmung der Songs mit seiner einfühlsamen und variablen Spielfreude.
Am Schlagzeug ergänzt „Mad Martin“ Sander mal einen treibenden Teppich, der nach vorn geht, mal steuert er einen Beat „laid back“ dazu oder setzt passende Akzente.
Manfred „K.C.“ Kowalewski glänzt an ausgefallenen Gitarren mit einfühlsamen Strophen und Soli – greift er dann zum Banjo, ist das nicht nur optisch ein Hingucker – sondern von diesem Sound geht einem einfach das Herz auf. Bilder von sonnigen Zeiten erscheinen vor dem inneren Auge und sorgen für ein wohliges Gefühl.
Hat die Band dann die ungezählten Zugaben gespielt, gehen die Zuhörer mit tanzenden Melodien im Ohr nach Hause und das Lächeln bleibt.

Datum: Samstag, 26.08.2017
Beginn: 19:00  Uhr
Einlass: 18:30 Uhr
Ort: Haus am Junkernhof
Vorverkaufsstelle: ca. 3 Wochen vorher
  Steinstraße 26
  31157 Sarstedt
  Tel.: 05066 7389
Vorverkauf: 10,00 EUR
Abendkasse: 12,00 EUR

22.09.2017  -  "Die Acht Frauen" Kriminalkomödie

Die Tribüne spielt: "Die Acht Frauen"

Zum Inhalt:

Acht Frauen, ein Opfer und eine abgelegene, tief eingeschneite Villa. Eine wohlhabende Familie trifft sich dort, um das Weihnachtsfest zu feiern.

Doch die Feiertage werden alles andere als fröhlich:
Denn bald wird der Hausherr und einzige Mann mit einem Messer im Rücken tot aufgefunden. Der Versuch, die Polizei zu rufen, scheitert, da plötzlich das Telefon nicht funktioniert. Die Zündkabel des Autos sind durchschnitten und das Gartentor lässt sich nicht öffnen. Kein Kontakt zur Außenwelt!

Nur eine der Frauen kann demnach die Mörderin sein. Keine hat ein Alibi, aber jede ein Motiv.

Acht Frauen unter sich, auf der Suche nach der Wahrheit. Mit bitterbösem, rabenschwarzem Humor öffnen sich bei der Suche nach der Mörderin die seelischen Abgründe. In diesem pointiert und sensibel aufgebauten Verwirrspiel ist Spannung bis zum überraschenden Schluss garantiert.

Der französische Autor Robert Thomas feierte mit “huit femmes” 1961 in Paris einen großen Erfolg und wurde mit zahlreichen Preisen bedacht. Die Verfilmung des Theaterstückes 2002 von Francois Ozon zählt zu den wichtigsten Kriminalkomödien Frankreichs.
Datum: Freitag, 22.09.2017
Beginn: 19:30  Uhr
Einlass: 19:00 Uhr
Ort: Haus am Junkernhof
Vorverkaufsstelle: ca. 3 Wochen vorher
  Steinstraße 26
  31157 Sarstedt
  Tel.: 05066 7389
Vorverkauf: 13,00 EUR
Abendkasse: 15,00 EUR

23.09.2017  -  "Die Acht Frauen" Kriminalkomödie

Die Tribüne spielt: "Die Acht Frauen"

Zum Inhalt:

Acht Frauen, ein Opfer und eine abgelegene, tief eingeschneite Villa. Eine wohlhabende Familie trifft sich dort, um das Weihnachtsfest zu feiern.

Doch die Feiertage werden alles andere als fröhlich:
Denn bald wird der Hausherr und einzige Mann mit einem Messer im Rücken tot aufgefunden. Der Versuch, die Polizei zu rufen, scheitert, da plötzlich das Telefon nicht funktioniert. Die Zündkabel des Autos sind durchschnitten und das Gartentor lässt sich nicht öffnen. Kein Kontakt zur Außenwelt!

Nur eine der Frauen kann demnach die Mörderin sein. Keine hat ein Alibi, aber jede ein Motiv.

Acht Frauen unter sich, auf der Suche nach der Wahrheit. Mit bitterbösem, rabenschwarzem Humor öffnen sich bei der Suche nach der Mörderin die seelischen Abgründe. In diesem pointiert und sensibel aufgebauten Verwirrspiel ist Spannung bis zum überraschenden Schluss garantiert.

Der französische Autor Robert Thomas feierte mit “huit femmes” 1961 in Paris einen großen Erfolg und wurde mit zahlreichen Preisen bedacht. Die Verfilmung des Theaterstückes 2002 von Francois Ozon zählt zu den wichtigsten Kriminalkomödien Frankreichs.
Datum: Samstag, 23.09.2017
Beginn: 19:30  Uhr
Einlass: 19:00 Uhr
Ort: Haus am Junkernhof
Vorverkauf: 13,00 EUR
Abendkasse: 15,00 EUR

ausverkauft !!!

29.09. - 22.10.2017  -  Energiegeschichte(n): Eine Wanderausstellung

Große Erfindungen verändern unseren Alltag

Energiegeschichte(n): Eine Wanderausstellung zu den Anfängen technischer Alltagsgeräte

Große Erfindungen haben eines gemeinsam: Ohne Energie hätte es sie nie gegeben. Was hat sich verändert, seit in den Straßen die ersten Gaslaternen brannten und Monteure mit dem Dienstfahrrad unterwegs waren, um Dörfer und Städte durch Strom und Wasserleitungen zu verbinden? Mit welchen Arbeitsgeräten, Materialen und Werkzeugen wurde damals gearbeitet?

Die Energiegeschichten der Wanderausstellung erzählen von der Gasbeleuchtung mit glühenden Strümpfen, der Tonkonservierung auf Walzen und Platten und frühen kuriosen Haushaltshelfern wie dem Staubsauger mit integriertem Fön oder dem beleuchteten Stopfpilz.

Eine Auswahl von Ausstellungsobjekten des Museums für Energiegeschichte(n) aus den Bereichen Gas und Strom geht nun auf Wanderschaft und macht Station in Sarstedt.

Datum: Freitag, 29.09.2017
  Sonntag, 22.10.2017
Beginn: 18:00  Uhr
Ort: Haus am Junkernhof

28.10.2017  -  "Nessun Dorma"

Nessun Dorma – Italienische Opern- und Operettengala mit Christian Lanza – Tenor, Silvia Rampazzo - Sopran und der Russischen Kammerphilharmonie St. Petersburg unter der Leitung von Juri Gilbo

Die RUSSISCHE KAMMERPHILHARMONIE ST. PETERSBURG, gegründet 1990 von Absolventen des renommierten und traditionsreichen St. Petersburger Staatskonservatoriums, ist zweifelsfrei einer der bedeutendsten musikalischen Botschafter seines Landes. Das Orchester demonstriert eindrucksvoll die unerschöpfliche Vielfalt an musikalischen Talenten sowie den hohen Ausbildungsstandard seines Heimatlandes. Sein außergewöhnlich breitgefächertes Repertoire, das vom Barock bis zur Moderne reicht, hat es – mit rund 90 Konzerten pro Saison – zu einem der gefragtesten Klangkörper Europas gemacht.
Aufgrund seiner vielbeachteten Virtuosität und kultivierten Klangkultur gastiert das Orchester regelmäßig mit Solisten von Weltrang in den wichtigsten europäischen Konzerthäusern und bei zahlreichen renommierten internationalen Festivals. Mit ihrer hochprofessionellen Arbeit und unverwechselbarem künstlerischen Profil ist die Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg nicht mehr aus dem europäischen Kulturleben wegzudenken.

Christian Lanza

In die Fußstapfen seines Großvaters zu treten, ist schon nicht einfach. Aber aus ihnen wieder herauszukommen, wesentlich schwieriger: Tenor Cristian Lanza, Enkel des weltberühmten Opernsängers Mario Lanza, hat es geschafft.
Mit viel Talent und noch mehr Gefühl versteht es Cristian Lanza, seiner Stimme Flügel zu verleihen. Der ital. Tenor, in Rom geboren, gehört nun schon seit längerem zu den Großen der Szene. Sein Großvater ist nach wie vor eine Quelle der Inspiration für ihn.
Das Repertoire des Tenors reicht über Puccini, Verdi, Leoncavallo, Donizetti, Flotow, Giordano, Mozart, Bizet, C. Cilea und insbesondere über neapolitanische Gesangstücke weit hinaus. Cristian Lanza berührt und verzaubert mit seiner Stimme und seiner Musik die Menschen, u. a. trat er als „Ismael“ in der Oper Nabucco auf.

Silvia Rampazzo

Die Sopranistin Silvia Rampazzo, geboren in Ravenna, ist die Gewinnerin von mehreren internationalen Wettbewerben. Im Jahr 1997 debütierte sie unter Leitung von Maestro A. Campori als Leonora in Giuseppe Verdis Il Trovatore. Der große Erfolg führte zu weiteren Engagements, unter anderem mit dem Star-Bariton Leo Nucci. Mit ihrem Kollegen, dem italienischen Tenor Christian Lanza, hat sie im Jahr 2015 das 1. Roncole Verdi Festival, welches weltweit übertragen wurde, eröffnet.

Datum: Samstag, 28.10.2017
Beginn: 19:30  Uhr
Einlass: 19:00 Uhr
Ort: Stadtsaal Sarstedt
Vorverkaufsstelle: ca. 3 Wochen vorher
  Steinstraße 26
  31157 Sarstedt
  Tel.: 05066 7389
Vorverkauf: 30,00 EUR
Abendkasse: 35,00 EUR

12.11.2017  -  Klavierkonzert der Musikschule Schwarze

Klavierkonzert der Musikschule Schwarze mit Werken aus Celle und Hildesheim

Schüler von Diplom-Musiker und Diplom-Musikpädagoge Matthias Schwarze führen im Junkernhof Werke aus dem sogenannten „Celler Clavierbuch“ aus dem Jahr 1662 und der Notensammlung des letzten Benediktinermönchs des Hildesheimer Michaelis Klosters, Michael Müller (1781-1857), auf.

Das Celler Clavierbuch stammt aus dem Umkreis des Celler Hoforganisten Wolfgang Weßnitzer (1615-1697). Es handelt sich hierbei um eine Sammlung von Klavierwerken, die am Hof zu Celle bei weltlichen und kirchlichen Anlässen gespielt wurde. Die Originalhandschrift lagert heute im Bomann-Museum in Celle.

Die Notensammlung des Michael Müller wurde von Matthias Schwarze in seinem Buch „Michael Müller Leben und Werk des Benediktiners unter besonderer Berücksichtigung seiner Notensammlung in der Hildesheimer Dombibliothek“ aus dem Jahr 2006 erstmalig beschrieben. Seither führt die Musikschule Schwarze diese Werke, die um das Jahr 1810 herum entstanden, wieder auf, um sie einem größeren Publikumskreis zugänglich zu machen.

Das Bild zeigt ein Adagio von Michael Müller aus der seiner Sonate Nr. 1 in B-Dur.

Am Ende der Veranstaltung wird um eine Spende zu Gunsten von Notleidende in Peru gebeten.

Eintritt frei

Datum: Sonntag, 12.11.2017
Beginn: 17:00  Uhr
Ort: Haus am Junkernhof
Abendkasse: frei

18. - 19.11.2017  -  Ausstellung „Kunst und Kunsthandwerk“

44. Ausstellung

Samstag, 18.11.2017 - 13:00 bis 18:00 Uhr
Sonntag, 19.11.2017 - 11:00 bis 18:00 Uhr

Die beliebte Ausstellung im Sarstedter Gymnasium findet in diesem Jahr am dritten Wochenende im November (Volkstrauertag) statt. Über 80 Aussteller erwarten Sie. Lassen Sie sich überraschen von dem vielfältigen Angebot an Kunst und Kunsthandwerk.

Aussteller haben bereits jetzt die Möglichkeit, sich verbindlich anzumelden.

Zu den Impressionen der letzten Ausstellungen

Datum: Samstag, 18.11.2017
  Sonntag, 19.11.2017
Beginn: 13:00  Uhr
Ort: Gymnasium Sarstedt
Eintritt: 2,50 EUR

09.12.2017  -  Weihnachtslesung mit Lars Cohrs

Foto: NDR

"... und Weihnachten kommt immer so plötzlich"

Im Rahmen einer weihnachtlichen Lesung trägt Lars Cohrs Geschichten und Gedichte populärer Autoren, Dichter und Lyriker vor.

NDR 1-Moderator Lars Cohrs liest Besinnliches, Nachdenkliches, Fröhliches und Lustiges zum Advent

"Ich werde versuchen, Ihnen Weihnachten zu erklären. Machen Sie sich keine Sorgen. Bis Ostern schaffe ich das..." Da ist sich Lars Cohrs sicher. Seine markante und angenehme

Stimme ist vielen Niedersachsen wohlvertraut, weckt er sie doch morgens auf NDR 1 Niedersachsen, dem seit über 20 Jahren beliebtesten Radioprogramm im Land.

Lars Cohrs präsentiert skurrile Weihnachtsgeschichten. „Die Geschichten sind voller überraschender Wendungen, man könnte sie sogar als ein bisschen chaotisch beschreiben“, so Cohrs. „Weihnachten soll Sinn stiften, doch häufig geht jeder Sinn stiften.“ Die Gäste dürfen sich auf eine spannende und vor allem humorvolle Lesung mit Geschichten und Gedichten von Erich Kästner, Astrid Lindgren, Hans-Christian Andersen, Joseph von Eichendorff, Heinz Erhardt, Axel Hacke, Hans Scheibner und vielen anderen freuen.

Lars Cohrs präsentiert seit 2007 die meistgehörte Radiosendung in Niedersachsen (Quelle: Medienanalyse 2016 II) „HELLWACH“ zwischen 5.00 h und 9.00 h und erreicht damit Morgen für Morgen ein Millionenpublikum. Bevor der 49-jährige bei NDR 1 Niedersachsen anheuerte, war er jahrelang eine der prägenden Stimmen des Radio Bremen-Programms Bremen Eins und von hr3, der Popwelle des Hessischen Rundfunks. Cohrs, bekennender Werder-Fan, lebt mit seiner Familie im Hannoverschen Stadtteil Kleefeld.

Datum: Samstag, 09.12.2017
Beginn: 18:00  Uhr
Einlass: 17:30 Uhr
Ort: Haus am Junkernhof
Vorverkaufsstelle: ca. 3 Wochen vorher
  Steinstraße 26
  31157 Sarstedt
  Tel.: 05066 7389
Vorverkauf: 10,00 EUR
Abendkasse: 12,00 EUR